.

ARD+ZDF=GEZ=Intendanten-Gehälter

Finanzieren sich durch eine Zwangsabgabe!

GEZ-Intendanten-Gehälter

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht! Gehorsam aber Verbrechen!

# Eine verkürzte, säkularisierte Fassung eines Lehrwortes von Papst Leo XIII aus dem 19.Jahrhundert.
Es gibt Momente. in denen Ungehorsam eine Pflicht sein kann. Momente, in den man nur dann Anstand und Menschlichkeit wahrt, wenn man sich gegen einen Befehl, gegen den Druck von Vorgesetzten oder auch den Druck der Masse auflehnt und gegen hält. Es gibt Momente, in den der Einzelne die moralische Pflicht hat zu widersprechen und sich zu widersetzen.
Das erkennt auch unsere Verfassung an.
Im Artikel 20 unseres Grundgesetzes ist das Recht zum Widerstand fest geschreiben. Und zwar "Ich zitiere: Gegen jeden der es unternimmt diese Ordnung zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Zitat Ende":

Angela Merkel am 20.07.2021 zum Rekrutengelöbnis.
Spaziergänger, dass ist eine Aufforderung nicht nachzugeben, einfach weitermachen. Immer mehr müssen es werden.

Haftungsbescheid an BR Intendantin erfolgreich vom Obergerichtsvollzieher zugestellt. (Größe: 7.8 MB; Downloads bisher: 721; Letzter Download am: 06.10.2022)

Die Corona Lüge - die Plandemie der gefakten Zahlen - der Lockdown, die Einschränkung unserer Grundrechte und die Rolle der ARD-ZDF und Deutschlandradio, den zwangsfinanzierten Staats-Propaganda Sendern.

EX ZDF Mitarbeiterin Katrin Seibold wagt kritisch und wahrheitsgemäß zu berichten und wird darauf sofort gekündigt. Seht das Interwiew bevor es zensiert und gelöscht wird.

„Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten, mäßig entstellt":

Georg Christoph Lichtenberg
Der Auftrag an die Öffentlich-Rechtlichen-Anstalten durch die Politik ist, die Gesellschaft zu spalten. Eine gespaltene Gesellschaft ist leichter zu beeinflussen und zu regieren. Und Wolfgang Schäuble hat in der New York Times 2011 gesagt: „Wir können eine politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben". Diese wird mit Absicht inszeniert. Ein böser Virus muss her! 
Dem Plan folgend wird dem Volk Angst gemacht, in Panik und Schrecken versetzt. Geschäfte dicht machen, Kneipen schließen, alle Veranstaltungen verbieten, die Menschen unter Hausarrest stellen. Das wird dann als Lockdown bezeichnet. Angst, Schrecken und Panik im Volk verbreiten ist Terror. Staatsterror verbreitet mit Hilfe der Öffentlich-Rechtlichen Sendeanstalten und die dafür installierten Talkshows. Die Terroristen sind nicht das Volk (Spaziergänger), es sind die regierenden Politiker. Das sind die wahren Terroristen. Nicht die Spaziergänger oder Querdenker. Legalisierte Terroristen verbreiten Angst und schüren Panik in den Talkshows und den Specialsendungen. In den einseitig berichtenden Nachrichten geht's es weiter.
Diesen abscheulichen Plan umsetzen ist nur möglich mit Propaganda Sendern und dem Staatsfernsehen. Das sind die ARD, ZDF Specials, die Talkshows mit immer denselben bezahlten Figuren, die sich als Experten ausgeben. Kurz gesagt die Öffentlich-Rechtlichen Sendeanstalten als Erffüllungsgehilfe einer Terror-Organisation. Der Kopf der Terrorbande sind die Politiker, die Öffentlch-Rechtlichen fungieren als deren Erfüllungsgehilfen (legale Mafia), die GEZ treibt das Schutzgeld zur Finanzierung des Terrors ein. Also kann man sagen, Politiker sind die wahren Terroristen. Sie terrorisieren das Volk.
Und die Richter an den Verwaltungsgerichten urteilen schon lange nicht mehr "Im Namen des Volkes". Sie stehen an der Seite der Terroristen und urteilen "Im Namen der Politik" und unterstützen so den Terror gegen das Volk. Und der Öffentlich-Rechtliche Terror zur Eintreibung der Zwangsgelder ist das Abholen des in Gewissensnot geratenen Zahlungsverweigerers durch Polizeieinsatz und das Verbringen in die Beugehaft.
Das kann ein nomaler Denker nicht mit seinem Gewissen vereinbaren und darf sich durch Zahlung der Zwangsgebühr nicht mitschuldig machen. 
Er hat das Recht auf Befreiung der Beitragspflicht laut RBStV § 4 Abs. 6 Satz 1 bzw. Löschung des Beitragskontos wegen besonderem Härtefall und extrem verfestigter Gewissensnot. Der garantierte Schutz laut Grundgesetz Art. 4 Satz 1 ist unverzüglich herzustellen.

Ein ARD-Mitarbeiter packt aus. In einem offenen Brief äußert sich ein ARD-Mitarbeiter kritisch zu anderthalb Jahren Corona-Berichterstattung: Ole Skambraks arbeitet seit 12 Jahren als redaktioneller Mitarbeiter und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

"Ich kann nicht mehr". (Größe: 445 kB; Downloads bisher: 289; Letzter Download am: 06.10.2022)

Dieser Artikel wurde bereits 872 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
25672 Besucher